Category

WHF Blog

WordPress mit NGINX und FastCGI Cache

Von | WHF Blog | Keine Kommentare

Der nachfolgende Artikel zeigt, wie Sie bei unseren Angeboten NGINX mit NGINX FastCGI Cache und Pagespeed in nur drei Schritten einrichten. Pagespeed, NGINX und FastCGI Cache sind bei allen unseren Angeboten verfügbar.

WordPress braucht schnelle Server

Wordpress NGINX HostingWordPress ist ein beliebtes Blog System und im Laufe der Jahre sind die Anforderungen an das ehemals kleine Blog System enorm gewachsen. WordPress ist zudem seit einigen Jahren zu einem richtigen CMS System mutiert und es werden immer mehr Websites mit dem beliebten System ins Netz gebracht.  Komplexere Themes und Plugins  mit schier endlosen Funktionen sind heutzutage für WordPress verfügbar und stetig wächst die Anzahl der Nutzer.  Das hat auch alles seinen Preis.

Mit den gestiegenen Möglichkeiten sind auch die Anforderungen an den verwendeten Server gestiegen. Bei einer größeren WordPress Installation mit vielen Besuchern macht ein billiges Hosting niemanden Spaß. Die Besucher warten nicht sehr gerne auf die Inhalte und surfen dann einfach weiter, dorthin wo es eben schneller geht.  – Die Konkurrenz ist nur ein paar Mausklicks weit entfernt – Das macht dann auch dem Seitenbetreiber keinen Spaß, denn der Erfolg bleib aus und somit auch die Umsätze.

Die Geschwindigkeit der Auslieferung der Seiten hat auch einen wichtigen Einfluss auf die Platzierung im Google Ranking. Die führende Suchmaschine bevorzugt Seiten, die schnell ausgeliefert werden. Langsame WordPress Seiten erscheinen Google nicht relevant und wertet diese in der Platzierung ab.

Aus diesem Grund ist die Auswahl des richtigen Hosting Partners der erste Schritt zu einer erfolgreichen WordPress Seite. Wer also beim Hosting spart, schiesst sich ins eigene Knie.

NGINX und FastCGI Cache für Wordpress im WHF Panel aktivieren

Nachfolgend zeigen wir Ihnen, wie Sie in 3 Schritten Ihr WordPress dramatisch beschleunigen können. Um die Aktivierung von HTTP/2 müssen Sie sich nicht mehr kümmern, sofern Sie ein SSL Zertifikat und HTTPS verwenden ist HTTP/2 schon aktiv.

Schritt 1

Wählen Sie Ihre Domain aus, unter welcher Sie das WordPress System betreiben möchten. Gehen Sie hierzu im WHF Panel in das Menü und wählen Sie unter „Domain / SSL“ den Punkt „Übersicht / bearbeiten“ aus. Daraufhin sehen Sie eine Überischt aller Domains in Ihrem Hosting Paket. Wählen Sie nun Ihre Domain und wechseln Sie in die Bearbeitungsansicht. Das geht mit einem klick auf das Stift Symbol.

Schritt 2

Klicken Sie nun auf den Reiter „Webserver / PHP Einstellungen“ und wählen Sie bei Webserver „NGINX“ aus. Nun ändert sich die Ansicht und sie können das WordPress Setup für WordPress vornehmen, wie links im Bild gezeigt.

Schritt 3

Wählen Sie nun den Reiter „ProSpeed Optionen“ aus und und aktivieren Sie den File Cache und den NGINX FastCGI Cache. Bei FCGI Cache Vorlage aktivieren Sie die WordPress Vorlage.

Wenn Sie die Option „FastCGI Cache leeren“ aktivieren, wird nach jedem Speichern der Cache komplett geleert.

Speichern Sie nun die Einstellungen und geniessen Sie ein schnelles WordPress.

Wordpress läuft nun mit NGINX und dem NGINX FastCGI Cache. Die Seite wird somit nur einmal durch PHP gerendert und das Ergebnis im NGINX FastCGI Cache abgelegt und beim Aufruf direkt ausgeliefert. Wird die Seite 15 Minuten lang nicht aufgerufen, verfällt der Cache Eintrag für diese Seite automatisch.

Die Beschleunigung ist je nach Geschwindigkeit des WordPress Systems ohne Cache bei Faktor 10 bis 20. Also 10 bis 20 mal schneller als normal. Das wirkt sich vor allem bei sehr gut besuchten Seiten aus.

Das Ergebnis der serverseitigen Optimierung können Sie sehr gut auf folgenden Seiten nachprüfen und auch mit Hilfe der dort gezeigten Ergebnisse Ihre Seite weiter optimieren.

Sicherheitsupdate – TYPO3 7.6.3 und 6.2.18 steht bereit.

Von | News & Pressmeldungen, Sicherheit, WHF Blog | Keine Kommentare

Heute wurde für TYPO3 ein wichtiges Sicherheitsupdate veröffentlicht. In den neuen Versionen 7.6.3 und 6.2.18 wurde eine SQL Injection und Cross-Site Scripting Lücke geschlossen. Die gefundene Sicherheitslücke im TYPO3 Core System kann die Sicherheit Ihrer Daten gefährden und dazu führen, das Ihr Hosting für Missbrauch jeglicher Art anfällig wird.

Ein Update Ihres TYPO3 Systems wird dringend empfohlen. Eine Anleitung für das TYPO3 Update finden Sie in unserer Wissensdatenbank.

Möchten Sie das Update nicht selbst durchführen, steht Ihnen unser TYPO3 Update Service zur Verfügung. Senden Sie uns hierzu einfach eine Nachricht über unser Support Mail Formular. Wir werden das Update für Sie schnellst möglich ausführen. Bitte beachten Sie, dass der Update Service nur unseren Kunden zu Verfügung steht.

WordPress Sicherheit – Teil 2 – XMLRPC absichern

Von | Allgemein, Anwendungen, Sicherheit, WHF Blog | Keine Kommentare

Wenn Sie einen WordPress als Blog oder CMS System betreiben, haben Sie standardmäßig eine Schwachstelle in Ihrem Root-Ordner liegen. Die Datei heißt xmlrpc.php und wird nicht selten von Botnetzwerken für DDoS-Attacken missbraucht. Seit WordPress Version 3.5 ist die xmlrpc.php als API-Schnittstelle automatisch aktiviert, was aus Sicht der Sicherheit ein Fiasko ist.

Mehr Lesen

WordPress Sicherheit – Ein Leitfaden – Teil 1

Von | CMS Systeme, Sicherheit, WHF Blog | Keine Kommentare

Wordpress ist ein sehr beliebtes Blog und CMS System und wird bei unseren Hosting Kunden sehr oft verwendet. Dies hat zur Folge, das es auch ein beliebtes Ziel für Hacker und die, die es einmal werden wollen, ist. Befolgt man jedoch ein paar grundsätzliche Regeln, ist man schon fast auf der sicheren Seite und das System ist sicher.

Unser Leitfaden erklärt alles Wichtige für den Betrieb von Wordpress.

Mehr Lesen