Category

Scriptsprachen PHP etc.

NodeJS installieren und verwenden

Von | Anwendungen, Scriptsprachen PHP etc., WHF Blog | Keine Kommentare

NodeJS wird unter den Anwendern immer beliebter. Aus diesem Grund ist das Verwenden von NodeJS bei allen NGINX Hosting Tarifen und NGINX Managed Servern möglich. Wir halten grundsätzlich für Sie die derzeit aktuelle LTS Version bereit. Für Ihre eigenen Projekte können Sie aber auch ein eigenes NodeJS mit Hilfe von NVM (Node Versions Manager) installieren und zwischen den verschiedenen Versionen wechseln.

Installation von NodeJS mit NVM

Melden Sie sich in der Secure Shell Umgebung an und tippen Sie in das Terminal folgendes ein:

#> cd $HOME
#> curl -sL https://raw.githubusercontent.com/creationix/nvm/v0.33.8/install.sh -o install_nvm.sh
#> bash install_nvm.sh

NVM wurde nun heruntergeladen und in Ihrem Home Verzeichnis installiert. Jetzt ist es an der Zeit, die benötigten Umgebungsvarablen in der „.profile“ Datei zu speichern, damit die benötigten Umgebungsvariablen nach jedem Login automatisch geladen werden.

#> nano $HOME/.profile

Fügen Sie in die Datei folgendes ein:

export NVM_DIR=“$HOME/.nvm“
[ -s „$NVM_DIR/nvm.sh“ ] && \. „$NVM_DIR/nvm.sh“ # This loads nvm

und speichern Sie die Datei mit ctrl+o und verlassen den Editor mit ctrl+x. Nach einem erneuten Login oder durch das Laden der Datei mit Hilfe von

#> source $HOME/.profile

werden die benötigten Variablen aktiviert und der Node Versions Manager (nvm) ist nun in Ihrer SSH Umgebung installiert und kann verwendet werden. Es wird also Zeit, ein eigenes NodeJS zu Installieren.

#> nvm install 8.9.4  (oder 8.9 oder 8)
#> node -v
v8.9.4

Verschiedene NodeJS Versionen verwenden mit NVM

Mit NVM haben Sie die Möglichkeit, verschiedene NodeJS Versionen zu verwenden. Das kann bei der Entwicklung wie auch beim Einsatz von älteren Anwendungen sehr hilfreich sein.

#> nvm install 9.7.0 (oder 9.7 oder 9)

Zwischen den Versionen wechseln:
#> nvm use 9.7.0
#> node -v
v9.7.0

NodeJS ist nun in Ihrem Hosting einsatzbereit.

Eine NodeJS Server App erreichbar machen

Wenn Sie Ihre NodeJS App als Webservice nutzen möchten, z. B. indem Sie Ihre Anwendung mit Hilfe von HTTP(s) verfügbar machen wollen, binden Sie Ihre Anwendung an den Ihnen zugewiesenen App Server Port. Welcher Port für Sie bereit steht, sehen Sie auf der Startseite im WHF Panel unter Zugangsdaten.

Erstellen Sie Ihre App und starten Sie diese wie folgendes Beispiel zeigt:

#> mkdir $HOME/myApp
#> cd $HOME/myApp
#> nvm install express

#> nano server.js

var express = require(‚express‘);
var app = express();

app.get(‚/‘, function (req, res) {
res.send(‚Hello World!‘);
});

app.listen(7001, function () {
console.log(‚Example app listening on port 7001!‘);
});

#> node server.js
Example app listening on port 7001!

Die Beispiel App läuft nun auf Port 7001 und kann schon über diesen Port aufgerufen werden.

Damit Ihre App auch unter Ihrer Domain ohne Angabe eines Ports erreichbar ist (Auch mit SSL Zertifikat) bearbeiten Sie die gewünschte Domain im WHF Panel und wählen als Webserver einfach „NGINX (ssl) Proxy -> App Server Port“ aus. Nach ca. einer Minute ist die Einstellung übernommen worden und Sie können Ihre NodeJS Application unter Ihrer Domain ohne Angabe des Ports aufrufen.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg mit NodeJS. Für Fragen oder Anregungen stehen wir gerne für Sie zur Verfügung.

 

Links:
NodeJS Homepage: https://nodejs.org/de/
NVM Projektseite: https://github.com/creationix/nvm
Express Web Framework für NodeJS: https://expressjs.com/de/

Änderungen der PHP Einstellungen mit der .user.ini Datei

Von | Scriptsprachen PHP etc., WHF Panel | Keine Kommentare

Änderungen an den Einstellungen für PHP können Sie bei unseren Hosting Angeboten und auch den Managed Root Servern über zwei Wege vornehmen.

PHP Einstellungen über das WHF Panel

Zu einen wären hier die Einstellungen, welche in der Regel nur der Administrator verändern darf und welche als PHP_INI_SYSTEM definiert sind (siehe Link unten), z. B. memory_limit, max_execution_time oder allow_url_fopen. Auf diese Parameter können Sie für jede PHP Version mit Hilfe des WHF Panels getrennt Einfluss nehmen. Rufen Sie hierzu im Menü Extras den Eintrag „PHP Konfiguration“ auf und wählen Sie die PHP Version, für welche Sie die Einstellungen ändern möchten. Die Übersicht ist selbsterklärend.

Folgende Parameter werden über das WHF Panel angepasst:

  • memory_limit
  • max_execution_time
  • sendmail_from
  • sendmail_path (Bei PHP mit XDebug)
  • allow_url_fopen
  • magic_quotes_gpc
  • allow_call_time_pass_reference
  • display_errors
  • log_errors

 

PHP Einstellungen über die Datei „.user.ini“

Dann gibt es noch andere Parameter, welche als PHP_INI_PERDIR und PHP_INI_ALL gekennzeichnet sind (siehe Link unten). Auf diese Parameter können Sie mit einer Datei namens „.user.ini“ Einfluss nehmen. Ausgenommen hiervon sind Parameter, welche schon im WHF Panel (s. o.) gesetzt werden sowie max_input_time und max_input_vars. Platzieren Sie eine solche Datei in dem Ordner in welchem das Webprojekt liegt, für welches Sie die Einstellungen verändern möchten.

Parameter, welche oft für Anwendungen angepasst werden müssen wären exemplarisch:

  • mail.log
  • upload_max_filesize
  • xdebug Parameter

Eine Liste der möglichen Parameter finden Sie hier:
http://www.php.net/manual/de/ini.list.php

 

Wichtig: Die Datei .user.ini wird in der Regel für 300 Sekunden zwischengespeichert. Das heisst, es kann bis zu 5 Minuten dauern, bis Ihre Einträge aktiv werden.

 

Sonstige Möglichkeiten in der „.user.ini“

Zusätzlich zu den normalen Parametern können die Parameter in Gruppen zu [HOST=] und [PATH=] eingesetzt werden, womit sich z. B. leicht eine Unterscheidung zwischen Produktivsystem und Live System realisieren lässt. informationen hierzu erhalten sie unter folgendem Link: http://de2.php.net/manual/de/ini.sections.php

 

Fehler ImageTTFBBox()

Von | Scriptsprachen PHP etc., Wissensdatenbank | Keine Kommentare

Problem: Sie erhalten von Ihrem TYPO3 folgenden Fehler:

Fatal error: Call to undefined function ImageTTFBBox() in
/usr/share/php/typo3_src-4.7.20/t3lib/class.t3lib_stdgraphic.php

 

Lösung: Sie verwenden eine veraltete PHP Version, welche nicht mehr im vollen Umfang unterstützt werden kann. Verwenden Sie mindestens PHP 5.4, besser PHP 5.5 oder größer. Sollte das nicht möglich sein, müssen Sie Ihr System auf einen aktuelleren Stand bringen.

Fehler 403 – forbidden

Von | Scriptsprachen PHP etc., Wissensdatenbank | Keine Kommentare
Diese Meldung besagt, das der Zugriff auf einen Ordner oder ein Datei verweigert wurde. Dies kann mehrere Gründe haben.

  • Die Dateirechte des Ordners sind nicht korrekt
  • Es befindet sich keine index.html oder index.php Datei in dem aufgerufenen Ordner, was der häufigste Grund ist.
  • Der Zugriff auf den Inhalt eines Ordners ist ohne index.(html|php) Datei aus Sicherheitsgründen immer untersagt. Dieses Verhalten können Sie im WHF Panel im Bereich Ordneroptionen beeinflussen. Dort können Sie die Option „Verzeichnisinhalt anzeigen“ aktivieren.

Mehr lesen

Fehler 500 – Internal Server Error

Von | Scriptsprachen PHP etc., Wissensdatenbank | Keine Kommentare

Diese Fehlermeldung ist leider etwas verwirrend, denn es wird auf einen internen Fehler des Servers hingewiesen, obwohl das in den meisten Fällen nicht zutreffend ist. Das kommt daher, dass das PHP-CGI Programm aus irgend einem Grund abbricht (mögliche Gründe siehe weiter unten) und die Kommunikation zum Fast-CGI Server abbricht, ohne vorher eine Fehlermeldung auszugeben.

Mehr Lesen

Mod_Rewrite benutzen – Beispiele

Von | Allgemein, Scriptsprachen PHP etc., Wissensdatenbank | Keine Kommentare

NGINX High SPEED Hosting und kostenlose SSL Zertifikate

SSL Verschlüsselung kostenlosHigh SPEED NGINX Hosting inklusive kostenlosen Let’s Encrypt SSL Zertifikat für jede bei uns registrierte Domain.
– Klick und sicher bei Webhosting Franken und das SCHNELLLLLL –

NGINX Highspeed Hosting

 

Standard-Domain definieren:

Der folgende Code definiert eine Standarddomain, d. h. wenn z.B. eine Domain ohne „www.“ eingegeben wird, dass der User automatisch auf www.domain.com weitergeleitet wird. Dieser Code kann auch bei der Verwendung mehrer Domains verwendet werden, Mehr lesen