Wissensdatenbank – Letzte Beiträge

Vertragslaufzeit von Hostingverträgen

Von | Fragen zum Vertrag, Wissensdatenbank | Keine Kommentare

Ihr Vertrag kann jederzeit formlos per Email, Brief oder Fax gekündigt werden. Als Kündigungsfrist gelten bei Shared Hosting Verträgen 14 Tage, bei Managed oder VServern beträgt die Kündigungsfrist 30 Tage zum Ablauf des gewählten Zahlungsintervals. Werden nur Domains gekündigt, so gilt dies nicht für das Webhosting an sich. Domains können bei uns nicht ohne Hosting Vertrag weiter geführt werden.

Bitte benachrichtigen Sie uns bei der Kündigung auch darüber, was mit den von Ihnen gebuchten Domains geschehen soll. Providerwechsel oder Löschung der Domains. Ebenfalls sollten Sie uns ein Begründung zu Ihrer Kündigung nennen, damit wir unseren Service weiter verbessern können. Vielleicht können wir Ihren Wünschen entsprechen und Ihrer Kündigung wird somit unnötig.

Wie ist der Abrechnungszeitraum für die Hosting-Tarife?

Von | Fragen zum Vertrag, Wissensdatenbank | Keine Kommentare

Sie haben die Wahl zwischen monatlicher, 3 monatlicher, 6 monatlicher und jährlicher Zahlungsweise, welche per Lastschrift oder gegen Rechnung erfolgen kann. Auch Paypal ist möglich. Die PayPal Gebühr müssen wir einmal jährlich an Sie weiter geben. Näheres entnehmen Sie der Beschreibung zum jeweiligen Produkt.

Die Kündigung kann 14 Tage vor der nächsten Abrechnung, auch per Email erfolgen.

Welche Zahlungsmöglichkeiten bietet Webhosting Franken an?

Von | Fragen zum Vertrag, Wissensdatenbank | Keine Kommentare

Bei allen Paketen ist innerhalb Deutschlands die Zahlung per Lastschrift und Rechnung möglich.

Für den Kunden außerhalb von Deutschland ist eine Zahlung nur per Rechnung möglich. Kunden aus Ländern außerhalb der Europäischen Union müssen jeweils für ein Jahr im voraus bezahlen.

Alternativ zur Banküberweisung ist es auch möglich, die Beträge per Paypal an die E-Mail Adresse paypal@webhosting-franken.de zu senden. So sparen sich Kunden, welche nicht in der Europächen Union ansässig sind, die Transferkosten. Selbstverständlich ist Paypal auch für anderen Kunden möglich. Die PayPal Gebühren müssen wir leider jährlich an Sie weiter verrechnen.

Können Hostingpakete auch aus dem Ausland gebucht werden?

Von | Fragen zum Vertrag, Wissensdatenbank | Keine Kommentare

Ja. Zu beachten ist, dass bei der Überweisung aus einem nicht EU Land die Kosten für die Überweisung von Ihnen getragen werden müssen. In der Regel liegt dieser Betrag zwischen 5 und 12 Euro. Der Abrechnungszeitraum kann nur jährlich per Überweisung abgewickelt werden.

Wenn Sie uns Ihre UID-Nr. mitteilen, können wir Ihre Rechnung auch ohne 19% Mehrwertsteuer für Sie ausstellen, welche in Deutschland erhoben wird.

Kann ich mehrere Domains in einem Tarif nutzen?

Von | Domains, Fragen zum Vertrag, Wissensdatenbank | Keine Kommentare

Selbstverständlich können Sie beliebig viele Domains in Ihrem Hosting Paket verwenden. Dies ist auch nicht von der Größe Ihres Pakets abhängig. Auch die Verwendung von externen registrierten  Domains ist bei uns möglich. Lösen Sie hierzu über das WHF Panel eine Domain Bestellung aus und tragen Sie in das Feld für den Auth Info Code das Schlüsselwort „“EXTERNE_DOMAIN“ ein.

Jede Domain (oder Subdomain) kann im WHF Panel einem eigene Ordner zugewiesen werden. So ist es sehr leicht möglich mehrere Anwendungen in einem Hosting Paket zu verwenden.

Die aktuellen Domain Preise finden Sie Sie hier. Die Bereitstellung externe Domains berechnen wir mit 5 Euro Brutto pro Jahr.

Domaininhaber & Vertragspartner, können diese unterschiedlich sein?

Von | Domains, Fragen zum Vertrag, Wissensdatenbank | Keine Kommentare

Grundsätzlich werden alle Domains auf den Vertragspartner registriert. Der Domaininhaber in einem Vertrag enthaltenen Domains ist also der Vertragspartner. Soll sich der Domaininhaber ändern, so ist auch eine Änderung des Vertragspartners erforderlich. Datenbasis für die Kontaktdaten Ihrer Domains sind die Kontaktdaten, welche Sie bei Ihrer Bestellung hinterlegt haben.

Eine Ausnahme sind „Domains mit externer Registrierung“. Dabei liegt die Domain bei einem anderen Provider bzw. Registrar und kann einen vom Vertragspartner abweichenden Domaineigner haben. Derzeit sind externe Domains bei uns kostenpflichtig und es wird eine Gebühr in Höhe von 5.- Euro brutto pro Domain und Jahr verrechnet.